Q.wiki im Qualitätsmanagement

Mit der Managementsystem-Plattform Q.wiki reduzieren Sie Ihren Dokumentationsaufwand bei maximaler Akzeptanz und Wirksamkeit.

  • Webbasierte Lösung – keine Installation auf Einzelrechnern erforderlich
  • Definition der Prozesslandschaft von der obersten Prozessebene bis in eine beliebig wählbare Detaillierungstiefe
  • Dezentrale, interaktive Dokumentation mit Diagrammen, Beschreibungen, Listen und Bildern durch Wissensträger selbst
  • Dateien können in beliebigen Formaten hinterlegt und verwaltet werden
  • Geeignet als Basis für Zertifizierungen z. B. ISO9001, TS16949

Impressionen

Mitarbeiter als Leser

  • Sofortiges Finden von organisatorischen Informationen, Erfahrungen und Vorgaben
  • Eine integrierte Informations- und Navigationsplattform
  • Inhalte sind mitarbeiternah modelliert, einfachstes Handling
  • Nur Browser und Zugang zum Server erforderlich

Mitarbeiter als Autoren

  • Gestaltung und Pflege der Inhalte dezentral durch Wissensträger direkt im System
  • Einfache und intuitive Modifikation aller Inhalte im Browser
  • Keine Emails zur Abstimmung von Inhalten: optimale Abstimmungsplattform
  • Komfortabler Freigabeworkflow und Versionsmanagement

So begleiten wir Sie bei der Einführung von Q.wiki:

  • Q.wiki auf Server einrichten
  • Verzeichnisdienst anbinden (z. B. Active Directory)
  • Single Sign On einrichten (SSO)
  • Rechte und Templates konfigurieren
  • Applikationen einbringen und konfigurieren
  • Q.wiki Design an Corporate Identity angleichen
  • Systemintegration konzipieren
  • Q.wiki an individuelle Anforderungen anpassen
  • Q.wiki für Konzernstrukturen konzipieren
  • Projektorganisation festlegen
  • Projektziel definieren und kommunizieren
  • Projekt-Kickoff durchführen und Projekt vermarkten
  • Durchgängige Prozesslandkarte erarbeiten
  • Prozessstruktur und -verantwortlichkeiten definieren
  • Prozessworkshops durchführen oder bestehende Inhalte überführen
  • Inhalte prozessorientiert auf die Mitarbeiter ausrichten
  • Inhalte und Struktur auf Usability optimieren (z. B. inkrementelle Änderbarkeit)
  • Wiki-Rollen definieren und kommunizieren
  • Verständnis für Prozess- und Qualitätsmanagement schaffen
  • Key-User und Administratoren schulen
  • Nutzen und Mehrwert in einem Pilotbereich aufzeigen
  • Q.wiki als Werkzeug im Alltag verankern (z. B. in Besprechungen)
  • Q.wiki und Partizipation in Führungskultur verankern
  • System-Vitalität (Nutzungsstatistik) messen und steuern
  • Leichtgewichtiges Auditmanagement für Prozessstabilität einführen
  • Prozesse durch Kennzahlen über Ressourceneinsatz und Prozessdurchsatz steuern
  • Prozesseffizienz methodisch steigern (z. B. mit Prozessstruktur-Matrix)
  • Projektmanagement für interne Projekte einführen
  • Prozessrisiken systematisch erfassen und steuern
  • Prozesse durch Workflows im Q.wiki automatisieren
  • Q.wiki zum umfassenden Unternehmensportal ausbauen
  • Bereitstellung regelmäßiger Q.wiki Patches und Updates
  • Garantierte Reaktionszeiten des Q.wiki Service Desk
  • Optionale Service-Budgets mit Rabattierung
  • Support unmittelbar durch Entwickler-Kernteam
  • Supportkommunikation via Email oder auch telefonisch
  • Permanenter Managementberater auch über Implementierungsprojekt hinaus
  • Regelmäßige Anwendertreffen

Q.wiki erleben