Managementsystem

Mit Q.wiki dokumentieren und kommunizieren Sie Ihr Managementsystem – die Spielregeln Ihres Unternehmens. Natürlich prozessorientiert, integriert und entsprechend aktueller Standards. Q.wiki ist besonders leichtgewichtig und bindet die Mitarbeiter ein. Jeder kann auf einfachste Art und Weise Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge einbringen und damit sein Arbeitsumfeld mit prägen. Dabei unterliegen die Änderungen einem Freigabeworkflow. Q.wiki schafft keine Anarchie oder Basisdemokratie, sondern ein partizipatives Managementsystem. Der partizipative Ansatz spiegelt sich auch im Preismodell wieder. Es gibt keine Einzelplatz-Lizenzen oder nur einzelne Schreiblizenzen. Sondern jeder Nutzer kann lesen, modellieren und schreiben - je nachdem wie es das Rechtemanagement vorsieht.


  • Partizipatives Managementsystem - vernetztes und navigierbares Unternehmenshandbuch
  • Kollaborative Prozessmodellierung - intuitive Modellierung mit integriertem Prozesseditor
  • Automatische Dokumentenlenkung - mit Freigabeworkflow und Änderungshistorie
  • Integriertes Dateimanagement - für Formulare und Vorlagen
  • Individuelles Rechtemanagement - Schutz sensibler Informationen

  • Zertifizierung - automatische Normzuordnung
  • Individuelle persönliche Seite - alles Relevante auf einen Blick
  • Mehrsprachigkeit - und Skalierbarkeit bis hin zu Konzernstrukturen
  • Modernste Suchtechnologie - für prozessorientiertes Wissensmanagement
  • Mächtiges Metadatenkonzept - für klare Strukturen und Auswertungen

Sie wollen mehr erfahren zu interaktivem Prozessmanagement im Q.wiki?

Normalerweise sind die wichtigsten Punkte des Prozessmanagements, Prozessstabilität zu erreichen, Prozessleistung zu messen und systematisch zu steigern. Wir machen die Erfahrung, dass Prozessmanagement vor allem dann wirksam wird, wenn möglichst viele Mitarbeiter sich mit den Prozessen auseinandersetzen. Und das tun sie dann, wenn die Beschreibung des Prozesses ihnen einen unmittelbaren Nutzen stiftet. Daher ist der Ansatz, die Prozesse kochrezeptartig einfach abzubilden und mit alltagsrelevantem Wissen anzureichern für uns ein entscheidender Schlüssel. So verstehen wir prozessorientiertes Wissensmanagement. Die Prozessdokumentation wird dadurch zu einem wertvollen Informationsportal für die Mitarbeiter. Sie führt zu einer Reduktion von Such- und Rückfragezeiten und nebenbei zu lebendigem und akzeptiertem Prozessmanagement.

Video ansehen

In Q.wiki können alle User ohne Einsatz von Fremdprodukten Prozesse modellieren. Bei Q.wiki gibt es keine einzelnen Schreiblizenzen, sondern alle User können lesen, schreiben und modellieren. Das ist aus unserer Sicht nicht nur ein zufälliger Effekt, sondern der entscheidende Grund, weshalb wir die Wiki-Technologie für das Prozess- und Qualitätsmanagement nutzen. Durch die Partizipation wird Mitarbeiterpotenzial genutzt und gleichzeitig die Motivation und Identifikation mit den Inhalten gestärkt. Da nicht alle im Unternehmen Prozessexperten sind, ist die Modellierung so kinderleicht, dass alle mit nur wenigen Minuten Schulung in der Lage sind sich einzubringen. Natürlich unterliegen die Änderungen noch einem Freigabeworkflow und, bei Bedarf, klar definierten Zugriffsrechten.

Video ansehen

Q.wiki ist häufig auch Basis für Zertifizierungen. In Q.wiki lassen sich die Inhalte automatisch diversen Normforderungen zuordnen. Sehr komfortabel für Auditoren und Beauftragte. Sie erhalten dadurch eine Qualitätsmanagement-Sicht, Umweltmanagement-Sicht oder auch Energiemanagement-Sicht auf Ihre Managementsystem-Dokumentation. So sehen Sie mit einem Blick bezüglich welcher Normforderungen Sie konform sind und wo Handlungsbedarf besteht. Das bedeutet minimaler Aufwand zum Aufbau und zur Pflege integrierter Managementsysteme. Aktuell liegen in Q.wiki Normzuordnungs-Matrizen für ISO 9001, ISO 14001, ISO 27001, ISO 50001, IATF 16949, ISO 13485, OHSAS 18001 und viele weitere vor. Selbstverständlich können Sie selbst auch weitere automatische Normzuordnungen in Q.wiki anlegen.

Video ansehen

Q.wiki erleben